parallax

Santorini-Impressionen – Teil I

02.06.2016
by Ivana
Kommentare
heart with a block heart background
heart with a block

Heute möchte ich gerne mit euch unsere Santorini Impressionen teilen. Iwan und ich hatten vor paar Jahren unseren Sommerurlaub auf Santorini verbracht und uns Hals über Kopf in diese wunderschöne Insel verliebt. Für uns eine der schönsten europäischen Inseln und Urlaubsdestinationen überhaupt! Wusstet ihr, dass die meisten griechischen Postkarten auf Santorini gemacht werden? Ich verstehe es vollkommen, dass so viele Pärchen auf dieser traumhaften Insel heiraten und/oder ihre Flitterwochen dort verbringen. Es ist ein idyllischer Ort, zwar etwas teurer, aber eindeutig das Geld wert.

Wir hatten unseren Urlaub über Tui gebucht, da wir mit diesem Reiseführer schon sehr gute Erfahrungen in der Vergangenheit gemacht hatte. (Tui half uns damals unsere Flitterwochen auf den Malediven zu organisieren.) Wir hatten das Hotel Veggera gebucht. Es ist zwar ein nettes 4Sterne Hotel, aber nicht unbedingt empfehlenswert. Wir mussten unser Zimmer wechseln (die grindige Geschichte dazu erspare ich euch 🙂 und es war nur dank Tui möglich. Santorini hat so viele andere traumhafte Hotels zu bieten.

Wenn man sich entscheidet auf Santorini zu urlauben, dann sollte man sich unbedingt die Zeit nehmen und die Insel erkunden. Santorini hat soviel zu bieten und ein fauler Strandurlaub wäre unserer Meinung nach hier total fehl am Platz.  Hier was wir alles erkundet haben:

Nea Kameni Vulkan
Wir haben einen Bootsausflug zu Santorinis Vulkan gebucht. Heiße Quellen sprudeln aus dem Kaldera heraus und Spuren von Magma und andere vulkanische Felsformationen können beobachtet werden. Etwas was man mal unbedingt live gesehen haben sollte

Wir bekamen auch die Möglichkeit in dem rostbraunen Wasser nahe der Vulkanbucht zu schwimmen. Desto näher man zur Küste schwamm, desto heißer war das Wasser. Während Iwan das total genossen hatte, hatte ich insgeheim die Angst und den Gedanken, dass der Vulkan jederzeit ausbrechen könnte.

Akrotiri
Wen man sich für Archäologie interessiert, sollte man unbedingt Akrotiri besuchen und die eindrucksvollen und gut erhaltenen Funde besichtigen. Die archäologische Ausgrabungsstätte ist für die Öffentlichkeit zugänglich und der Eintritt ist sehr günstig.

Der rote Strand und der weiße Strand
In der Nähe von Akrotiri befindet sich der berühmte rote Strand (siehe erstes Bild) von Santorini. Dieser ist ganz leicht vom Akrotiri Hafen aus mit dem Boot zu erreichen. Neben dem roten Strand befindet sich auch gleich der weiße Strand, welcher ausschließlich per Boot zu erreichen ist. Die Felsen sind aufgrund ihrer verschiedenen Farben wirklich beeindruckend.

Karavolades Stufen
Santorini ist auch für seine unendlich lange Treppen bekannt. Wer die 588 Stufen nicht zu Fuß gehen möchte, kann sich von einem Esel tragen lassen.

Iwan und ich hatten uns fürs Treppen rauf und runter steigen entschieden und uns anschließend mit leckerem Essen,  Erfrischungsgetränken sowie einer atemberaubenden Aussicht auf die Ägäis belohnt.