parallax

So kleiden Sie sich stilvoll während der Schwangerschaft

31.07.2016
by Ivana
Kommentare
heart with a block heart background
heart with a block

In freundlicher Zusammenarbeit mit Zalando ADVIZE. Kennt ihr eigentlich schon Zalando ADVIZE? Hier erwarten euch spannende Kolumnen, Stilberatungen sowie zahlreiche Blogger-Tipps jeglicher Art aus dem Bereich Fashion und Lifestyle. Mein heutiger Blogpost handelt vom Thema Schwangerschaft und wie man sich in anderen Umständen stilvoll kleidet. Passende Tipps auch rund um das Thema Fashion und Schwangerschaft findet ihr auch auf Zalando ADVIZE – der perfekten Plattform, um sich zahlreiche Inspirationen für seinen Fashion-Alltag zu holen.
Eine Schwangerschaft ist eine ganz besondere Phase im Leben einer Frau. Während es sehr viele Frauen lieben schwanger zu sein, sind andere wiederum zwar froh ein Baby zu bekommen, würden die Schwangerschaft selbst aber am liebsten überspringen. Ich gehöre zu der ersteren Sorte und kann deshalb mit den Problemchen (und ja, in meinem Augen sind das nur Peanuts) anderer nichts anfangen. Extra Pfunde? Ja, gerne! Schwangerschaftsstreifen? Wieso nicht, es gibt Schlimmeres! Übelkeit und Erbrechen? Gehört oftmals einfach zu einer Schwangerschaft dazu. Äußerst unangenehm, keine Frage, aber solange man nicht an Hyperemesis Gravidarum leidet, absolut ertragbar, zumal man weiß wofür man das aushalten muss. (Ich hatte Ganztagsübelkeit und erbrach mich 3-5 Mal vormittags.) Iwan und ich kämpfen seit Jahren für dieses Glück und es gibt nichts, was wir nicht gerne auf uns nehmen würden. Und das Gejammer, dass man als Schwangere sich nicht hübsch kleiden könne und die Umstandsmode so schrecklich teuer ist, lasse ich schon gar nicht gelten. Fast alle großen Handelsketten und die coolsten Online Shopping Portale bieten trendige Kleidung zu angemessenen Preisen an. So zum Beispiel auch Zalando, wie ihr euch hier überzeugen könnt.
Hier welche Trends mir diesen Sommer meine Schwangerschaft versüßen: Ich persönlich fühle mich generell am wohlsten in Kleidern und so auch in anderen Umständen. Blumenprints und Rüschen, gerne auch in Kombination, garantieren einen weiblichen, romantischen Look. Cardigans kaschieren die durch die Extrapfunde vielleicht etwas breiter gewordenen Oberarme, die eine Schwangerschaft so mit sich bringen kann.

Blumige Haarbänder zaubern an Schwangere etwas Feenhaftes und Unschuldiges, insbesondere in Kombination mit gewelltem oder lockigem Haar. Plisseekleider verhelfen einem zum Carry Bradshaw Styling ganz easy. So lässt sich der Sex and the City Style auch in einer Schwangerschaft leicht umsetzen.

Der große Vorteil von Tunikas ist, da diese generell etwas breiter ausfallen, dass sich diese perfekt für die ersten zwei Schwangerschaftsdrittel eignen und so Abwechslung in den Modealltag einer werdenden Mama bringen ohne zusätzliches Geld ausgeben zu müssen. Dasselbe gilt für Bundröcke. Wenn der Rock lang genug ist, einfach den Bund oberhalb des Bauches tragen, damit der Bauch nicht in der Mitte abgewürgt wird. (Das sieht dann nämlich nicht gut aus.) Lassen sich in den ersten Monaten noch normale Leggings tragen, empfiehlt es sich mit dem wachsenden Babybauch in Schwangerschaftsmodelle zu investieren, da diese einen hohen Bund haben und somit für eine gute Passform im Bauchbereich sorgen.

Zum Glück gibt es heutzutage ausreichend Möglichkeiten sich trotz Schwangerschaftsrundungen stylish und zugleich bequem sowie auch sexy zu kleiden. Zugegeben, wir können nicht alle so umwerfend aussehend wie Blake Lively, aber sie ist das beste Beispiel dafür, dass Fashion auch in der Schwangerschaft absoluten Spaß machen kann.