parallax

Santorini-Impressionen – Teil II

24.07.2016
by Ivana
Kommentare
heart with a block heart background
heart with a block

Meine Lieben, heute gibt es weitere Santorini Impressionen für euch. Im ersten Post hatte ich euch den Vulkan Nea Kameni, die archäologische Ausgrabungsstätte Akrotiri, den roten und weißen Strand sowie die Karavolades Treppen vorgestellt. Der heutige Blogpost beinhaltet unter anderem Impressionen vom atemberaubenden Ort Oia, welcher für seine wunderschönen und unvergesslichen Sonnenuntergänge bekannt ist. Einen ersten Eindruck davon, konntet ihr euch bereits in dieser Instagram Review machen.

Kirchen und Klöster
Da ich selber dem orthodoxen Glauben angehöre sind griechische Kirchen und Klöster umso interessanter für mich. Auf Santorini finden sich mehr als 250 Kirchen, die meisten davon sind weiß und haben blaue Kuppeln – einfach bezaubernd!

Santo Wines
Iwan ist ein Weinliebhaber, also mussten wir Santo Wines einen Besuch abstatten, zumal Santorinis Weinherstellung zurück geht bis ins 3. Millenium v. Chr. und die Terrasse eine atemberaubenden Blick auf den Krater bietet, während man die Weinverkostung und leckeres Fingerfood genießt. Dieser Ort ist so unglaublich schön, dass hier sogar Hochzeiten abgehalten werden.


Mesa Gonia
Mesa Gonia wurde 1956 durch ein sehr starkes Erdbeben zerstört. Zur Folge zogen die Bewohner weg und Mesa Gonia wurde zur Geisterstadt. Falls ihr einen Urlaub in den nächsten Jahren auf Santorini plant, solltet ihr Mesa Gonia auf jeden Fall einen Besuch abstatten, denn voraussichtlich bleibt sie nicht mehr lange eine Geisterstadt. Nachfahren haben bereits angefangen die geerbten Häuser zu restaurieren.


Perivolos Beach
Am Strand von Perivolos finden sich zahlreiche Clubs und Restaurants mit köstlichen Spezialitäten.



Oia
Oia ist bekannt für spektakuläre Sonnenuntergänge. Außerdem werden hier die meisten Bilder von Santorini geschossen. Meine liebe Freundin Jasmin von www.inalicespinkshoes.com hat im diesem Blogpost erwähnt, dass sie aufgrund der massiven Bilderflut auf Instagram schon von Santorini ziemlich genervt ist und sogar in Erwägung gezogen, ihren Mykonos Urlaub zu canceln, zumal die beiden Inseln ähnlich sind. Allen Anschein nach haben all die grösseren Blogger heuer einen Santorini Urlaub gesponsert bekommen und so hat Jasmin verständlicherweise ohne die Insel selbst besucht zu haben durch diese vielen Bilder das Gefühl, bereits alles gesehen zu haben und der Reiz ist verloren gegangen. Deshalb möchte ich unbedingt betonen, dass eben diese ganzen Bloggerbilder fast alle auf Oia gemacht wurden. Doch Santorini har soviel mehr zu bieten und es wäre schade, diese Insel nicht selber zu erkunden, sowie Iwan und ich vor 2 Jahren, als es meinen Blog Naomella noch gar nicht gab. Auf Oia kann man übrigens auch ganz gut shoppen gehen. Von überteuerten Klamotten, über leistbaren Schmuck bis hinzu hübschen Souvenirs ist alles zu finden.



Es wird auch einen dritten Teil zu Santorini geben, in welchem ich euch ausschließlich noch einige Bilder zeigen möchte, denn es wäre zu schade, diese nicht aus dem Archiv auszupacken und mit euch zu teilen.